2018

Kohl- und Pinkeltour mit den "Schölermanns"

 

Das Fernsehen von 1958 wieder erleben.

 

Die "Schölermanns" waren in Worpswede auf einer Durchreise zur Nordsee. Ein peinlicher Zwischenfall ereignete sich an der Mühle.

Daher starten wir unsere Kohltour eben an diesem Ort.

Die "Schölermanns" waren die erste Familienserie im deutschen Fernsehen nach dem Kriege. Diesen in Worpswede gedrehten Film haben wir vom NDR als Kopie erhalten. Nach dem Kohlessen zeigen wir diesen Film.

Interessant ist dieser Film sicherlich auch für Hüttenbuscher, denn einige Szenen wurden in Hüttenbusch gedreht, und die damaligen Schützen sind im Film wiederzuerkennen.

Mehr wird jetzt aber nicht verraten.

Die Kohltour findet statt: am 27. Januar 2018

Treffpunkt: 16:30 Uhr an der Mühle

danach Boßeln zum Bahnhof Worpswede

Kohl und Pinkelessen in der ersten Klasse

Kosten: 25,00 € pro Person

Warum sind unsere Vorfahren nach Amerika ausgewandert?

 

 

Vortrag über Auswanderer nach Amerika von Dr. Wolfgang Grams, Oldenburg

Am 13.März 2018 19:30 Uhr in der Ratsdiele

 

Was haben unsere Vorfahren in Kauf genommen, um in der neuen Welt ein besseres Leben zu führen? Um 1830 haben die Auswanderer mit dem Segelschiff bis zu 90 Tage gebraucht, um nach Amerika zu kommen. Erst mit den Dampfschiffen war eine Überfahrt, je nach Wetterlage, in 12 Tagen und später schon in knapp einer Woche zu schaffen. Und dieses alles, um in einer besseren Welt zu leben. Insgesamt sind von Bremerhaven sieben Millionen Menschen nach Amerika ausgewandert.

Herr Dr. Grams aus Oldenburg hat ausgezeichnete Kenntnisse über das Wegfahren aus der alten Heimat und das Ankommen in der neuen Welt.

 

Ratsdiele Worpswede, 13. März 2018 19:30 Uhr  Spende zur Deckung der Kosten erbeten.

Frühjahrsputz in Worpswede

24.03.2018 09:00 -12:00 Uhr
Treffpunkt Rathaus
anschließend gibt es eine heiße Suppe

Jahreshauptversammlung Heimatverein Worpswede e.V.

 

Schon wieder ist ein Jahr vorbei!

Am 09. April findet die Jahreshauptversammlung um 19:30 Uhr in der Ratsdiele statt.

Alle Mitglieder des Heimatvereins Worpswede e.V., aber auch interessierte Bürger sind herzlich eingeladen, an der Jahreshauptversammlung teilzunehmen.

Die aktuelle Tagesordnung wird noch bekanntgegeben.

Ausstellung zum Stand des Projektes:

 

Stätte der Erinnerungen

 

Samstag, 27. Oktober 2018 um 16:00 Uhr in der

„Alten Molkerei“

 

Hans-Hermann Hubert gab den Interessierten einen Sachstandsbericht und bat um weitere Mitarbeit bei dem Projekt. In der vorhandenen Straßenkarte können sich die heutigen Anwohner eintragen. Weitere Informationen sind bei Hans-Hermann Hubert im Ortsarchiv zu erhalten.

Was kann schöner sein

 

Worpswede in der Nachkriegszeit

- eine szenische Lesung

 


Sonntag 18.11.2018   16:00 Uhr
Sonntag 25.11.2018   16:00 Uhr

 

Eintritt: 14,--€

Ort: Theater Worpswede, Alte Molkerei

Osterweder Str. 21. 27726 Worpswede

 

Der Zweite Weltkrieg war zu Ende. In Worpswede und anderswo wurde das Leben von Hunger, Hamstern und Hoffnung auf etwas Besseres beherrscht. Im besiegten Deutschland übernahmen die Besatzungsmächte die politische und militärische Verantwortung.

 

Ian Bild stellt diese zu meist auf Augenzeugenberichten basierende Szenische Lesung zusammen. Wir hören auf eine ernste doch auch humoristische Weise, wie die Menschen aus unserer Region in diesen oft sehr schwierigen Zeiten überlebten und wie sie ihr alltägliches Leben wieder aufbauten.

Die Veranstaltungen waren so gut besucht, das es eine zusätzliche Veranstaltung am 13.3.2019 gibt. Wir bedanken uns im Namen aller Beteiligten ganz herzlich und freuen uns über den Zuspruch, den wir für diese Veranstaltung bisher erhalten haben.

 

Mitwirkende: Petra Neuber, Carsten Platz, Yasemin Kaya, Thomas Conrad, Werner Morisse, Anke Gieseke, Hans-Hermann Hubert, Doris Stoeckel, Ian Bild

 

 

Veranstalter: Worpsweder Antiquariat in Zusammenarbeit mit dem Heimatverein Worpswede e.V

Tel.  04792 7072      0175 523 0238

info@worpsweder-antiquariat.de     www.worpsweder-antiquariat.de

Fünftes Benefizessen 11.11.2018

 

 

 

Vor etwa 150 Jahren haben Worpsweder Bürger den „Club Union“ gegründet. Mitglieder in diesem „edlen“ Club waren die acht Bauern,  der Schulmeister, der Pastor und die Kaufleute aus Worpswede sowie einige Künstler.

Diese Bürger hatten sich zusammengetroffen, um aus der großen Welt etwas zu erfahren. Schon damals haben Zeitschriften und Illustrierte Gesprächsstoff für Diskussionen geliefert. Der Höhepunkt des Jahres war ein Gänseessen im November. Und diese Tradition wollen wir mit dem fünften Benefizessen vom Heimatverein Worpswede e.V. zu Gunsten der Geschichtsarbeit für Worpswede fortführen.

 

Mit einem Rückblick auf unsere „800 Jahrfeier“ und der Vorschau auf die nächsten Jahre, erfahren Sie Interessantes aus der kleinen Welt Worpswedes. Insbesondere wird über das Projekt „800 Jahre Worpswede – 2016 – 2020 ff“ berichtet.

 

Der Zusatz im Protokoll vom 20. Oktober 1904 „Es wird dieses Mal nicht aus der Kasse bezahlt“, hat auch in diesem Jahr wieder Gültigkeit: In dem Preis von 85,00 € ist ein Fünf-Gänge Menü mit anregender Unterhaltung und Informationen enthalten. Eine vegetarische Variante kann auf Wunsch bestellt werden. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldungen.

 

Termin:                       Sonntag, 11. November 2018

Beginn:                       18:00 Uhr

Ort:                              Restaurant im Hotel „Worpsweder Tor“

Preis:                          85,00 €

 

Moornacht in Worpswede

 

Am 16.11.2018 begab sich der Heimatverein mit einer langen Filmnacht in die

Geschichte des Teufelsmoores. Die 6-teilige Fernsehfilmreihe von Elke

Loewe aus dem Jahre 2013 über die spannende Geschichte der

Moorbauernfamilie Keding liegt nun als komplette DVD vor und wartet auf

ihre öffentliche Präsentation. Ca. 6 Stunden unterhaltsamer und

aufrüttelnder Filmdarbietung liegen dann vor einem erwartungsvollen

Publikum. Denn viele Akteure des Films kommen aus Worpswede.

 

Die Autorin war anwesend  jeder konnte Fragen an sie stellen.In den Pausen wurde bei Punsch und Gebäck über ihre

damalige und ihre aktuelle Filmarbeit und eine mögliche Fortsetzung

berichtet. Ihre eindrucksvolle Lesung im Lesezelt während der 800J.Feier

ist noch in guter Erinnerung.

Es war eine lange und lebendige Filmnacht. Das Rathaus war gut besucht und fast alle Besucher sind bis zum Ende geblieben. 

 

Termin:          16. November 2018

Beginn:         18:00 Uhr

Ort:                Ratsdiele

Preis:             9,-- €

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heimatverein Worpswede e.V.